www.cineclass.at  
     
Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Stefanie Stejskal
T: +43-581 39 00-20
F: +43-581 39 00-39
stejskal@polyfilm.at


Anmeldung für den Newsletter:
stejskal@polyfilm.at


Termine:
nach Vereinbarung


Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,00
Begleitpersonen freier Eintritt

www.polyfilm.at
GIOVANNI SEGANTINI - MAGIE DES LICHTS
Ein Dokumentarfilm von Christian Labhart
 

Material zum Film:
* Presseheft
* Link zur Info der Jugendmedienkommission BmBF


Informationen zum Film:
GIOVANNI SEGANTINI - MAGIE DES LICHTS
CH 2015

Regie: Christian Labhart
Dokumentarfilm, 82 Minuten
Mit: Bruno Ganz (Sprecher), Mona Petri (Sprecherin)
deutsche Originalfassung


>>Trailer
>>Filmwebsite

Jugendfreigabe: jugendfrei
(FSK Deutschland:
jugendfrei)

Für die Fachgruppen: Kunsterziehung, Deutsch, Medienerziehung, Psychologie
Themen: Künstlerischer Werdegang, persönliche Entwicklung, Biographie, Naturerleben;


Kinostart in Österreich: 13. November 2015


 
 

Giovanni Segantini – Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger, Sans Papiers. Er schuf meist unter freiem Himmel monumentale Werke, in denen oft einfache Menschen, den Blick nach unten gerichtet, in der idealisierten Natur einer Hochgebirgslandschaft eingebettet sind. Im Lauf seines Lebens stieg er auf der Suche nach mehr Licht immer höher hinauf. 41-jährig starb er 1899 im Engadin unter dramatischen Umständen in einer Alphütte auf 2700m.

Eine hochauflösende Spezialkamera gewährleistet die farbgetreue Wiedergabe der Original-Bilder. Der Film richtet die Aufmerksamkeit auf die dramatische Kindheit und Jugend Segantinis, er nimmt Anteil an seinen inneren Prozessen und Krisen beim Malen, an seinem von finanziellen Nöten geprägten Alltag, an seinem widersprüchlichen Umgang mit Mutterliebe und Erotik und schliesslich an seinem verzweifelten Kampf gegen den Tod.

Entstanden ist ein emotionaler Blick in die Abgründe einer zutiefst verletzten Seele und auf das Werk eines genialen Künstlers, dessen internationale Erfolge erst kurz vor seinem frühen Tod einsetzten. Ein stiller, meditativer Film, eine Antithese zum Lärm der Welt und zum Mainstream des Konsums - eine Hommage an Giovanni Segantini.


 
 

Zurück zur Hauptseite