www.cineclass.at  
     

Anmeldung für Schulklassen:
polyfilm Verleih
Fr. Stefanie Stejskal
T: +43-581 39 00-20
F: +43-581 39 00-39
stejskal@polyfilm.at


Anmeldung für den Newsletter:
stejskal@polyfilm.at


Unsere Partnerkinos in Wien:

Margaretenstrasse 78, 1050 Wien
www.filmcasino.at



Spittelberggasse 3, 1070 Wien
www.filmhaus.at

Eintrittspreis:
SchülerInnen € 5,50 (Begleitpersonen gratis) - Mindestanzahl nach Vereinbarung


www.polyfilm.at

DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN
(Le Maître est l'enfant)
Ein Dokumentarfilm von Alexandre Mourot

 

Material zum Film:
* Schulmaterial
* Presseheft
* Link zu Info der Jugendmedienkommission

Informationen zum Film:
DAS PRINZIP MONTESSORI - DIE LUST AM SELBER-LERNEN
F 2017 | 100 Min
Regie: Alexandre Mourot

Dokumentarfilm
Französische Originalfassung mit deutschen UT.

>>Trailer


Jugendfreigabe: jugendfrei
Website: www.das-prinzip-montessori.de


Unterrichtsfächer: Geschichte, Ethik, Gemeinschaftskunde/Sozialkunde/Politik
Themen: Maria Montessori, Erziehung, Pädagogik, Selbstbestimmtes Lernen, Kindheit, Aufwachsen, Lernen, Lerntypen, Schulsystem


Kinostart in Österreich: 7. September 2018



 
 

DAS PRINZIP MONTESSORI – DIE LUST AM SELBER-LERNEN taucht ein in die magische Welt der geistigen Autonomie des Menschen, die Maria Montessori vor 100 Jahren erstmals ausformulierte.
Als der Filmemacher Alexandre Mourot zum ersten Mal Vater wird, kommen eine ganze Menge neuer Fragen auf ihn zu. Sobald sie laufen kann, möchte seine Tochter alles entdecken und vor allem – auf eigene Faust und ohne Hilfe. Dabei gibt es allerlei Gefahren, die jedem Erwachsenen den Angstschweiß auf die Stirn treiben: an der Kante kann man stolpern, von der Leiter lässt es sich gut fallen oder von der Treppe schön herunterpurzeln.
Alexandre Mourot fragt sich, was treibt meine Tochter eigentlich an und wie soll ich mich dazu verhalten? Als er feststellt, wie groß die Fortschritte seiner Tochter sind, wenn er sie einfach gewähren lässt und ihre eigenen Energien respektiert, beginnt er sich für die Montessori-Pädagogik zu interessieren.
Ausgerüstet mit seiner Kamera besucht er Frankreichs älteste Montessori-Schule. Hier trifft er auf glückliche Kinder, die die Vorteile ihrer Freiheit genießen und doch sehr diszipliniert ihren „Aufgaben“ nachgehen. Ob lesen, Brot backen, rechnen lernen, schlafen oder spielen – die Erzieher bleiben sehr diskret und im Hintergrund. Es sind die Kinder, die dem Regisseur durch ihre Entwicklung eine ganz eigene Dramaturgie vorgeben und so zu den eigentlichen Erzählern ihrer Geschichte werden.

Alexandre Mourots Dokumentarfilm ist ein ehrlicher und intimer Einblick in die bezaubernde Magie des Lernens. Auf den Spuren der Montessori-Pädagogik zeigt der Film in so bewegenden wie charmanten Beobachtungen, welcher Schatz sich in unseren Kindern verbergen kann.

„Der Film zeigt in wunderbarer Weise den kindorientierten Alltag in einem Montessori-Kinderhaus. Er ist für alle Montessori-Interessierte sehr empfehlenswert und inspirierend.“ Dr. Jörg Boysen, Vorsitzender des Montessori Dachverbands Deutschland e.V.

 
 

Zurück zur Hauptseite