Newsletter abonnieren

Neruda

Pablo Larrain | CL 2016 | 107 min

1948: In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berĂŒhmter Dichter und Kommunist, die Regierung PrĂ€sident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Mitten in der Arbeit an seiner epochalen Gedichtsammlung „Canto General“ versucht er, mit seiner Frau Delia del Carril das Land zu verlassen. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, dem Neruda zwischen Poesie und Legendenbildung einen ganz eigenen Reiz abgewinnt.
Pablo LarraĂ­n entwirft mit NERUDA ein zwischen Fakten und Fiktionen pendelndes biografisches Drama, das dem Zuschauer den Titelhelden und das gesellschaftliche Klima in Chile Ende der 1940er Jahre nahebringt.