Oeconomia

Carmen Losmann | DE 2020 | 89 min

Kinostart: zeitnah mit Kinoöffnung

„Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?“, fragte schon der Gangster Macheath in Brechts „Dreigroschenoper“. Banken sind auch die zentralen Akteure in „Oeconomia“. Einem Krimi gleich begibt sich Regisseurin Carmen Losmann mitten ins glas-stählerne Herz unseres Wirtschaftssystems, bewaffnet mit einfachen und gleichzeitig hochkomplexen Fragen. Im Ergebnis entsteht ein zutiefst beunruhigendes Bild unserer Gesellschaft.